Buchempfehlungen

Buchempfehlung des Monats (Juni 2019)

„We are anders“ – Ludger Fischer 

osburg-we-are-anders

„Endlich Ordnung im Brexit-Chaos“ 
Dieses neckische Werk nimmt auf charmante und unterhaltsame Art die nicht gerade wenigen Eigenheiten der Briten auf’s Korn. 
Bei allem politischen Geschehen, der Brexit-Politik, seiner Entwicklung und den agierenden Personen, lässt der Autor (dem vielleicht eine wohlwollende, anerkennende, aber doch stark gereizte Sympathie den Briten gegenüber unterstellt werden kann) auch wichtige, nationale Themen nicht aus, wie z.B. Tee, Bier, britisches Understatement und sich kulturell unterscheidende Kommunikation. 
Obwohl doch alle schon mehr als genug von dem Brexit-Thema haben, ist dieses Buch ein wahrlich gelungener Versuch, im Hinblick auf den EU-Ausstieg, den typisch britischen Humor an GB selbst zu wagen. Kurzweilig und umfassend. Empfehlung.

182 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-95510-194-7
Osburg Verlag, 20,00 €
Hier lokal bestellbar

____________________________________________________

Buchempfehlung des Monats (Mai 2019)

„Soundcheck“ 

SoundcheckDiese literarische Kasette bringt eine wirklich feine Zusammenstellung zahlreicher musikalischer Stilrichtungen mit sich. Von Blues über Jazz zu Hardrock ist alles dabei und es passt auch noch wunderbar zusammen.

Einfühlsam, gewitzt und stets bestens unterhaltend, eröffnet man sich mit diesen Texten in Taschenbuch-Format eine Welt mit einer Menge hochkarätiger Autoren zugleich. 
Neben Element-of-Crime-Musiker und Erfolgsautor Sven Regener, geben sich auch Murakami, T.C. Boyle, Poetry Slammer George Watsky und so einige grandiose Künstler mehr, quasi den „Füller“ in die Hand, deren Anthologie, zusammengestellt von Diogenes-Lektorin Christine Stemmermann, ich hiermit wärmstens empfehlen möchte.

256 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 978-3-257-24466-3
Diogenes Verlag, 10,00 €
Hier lokal bestellbar

____________________________________________________

Buchempfehlung des Monats (April 2019)

„Klassiker der Weltliteratur“ 

Buch AprilEine literarische Reise durch sämtliche Epochen und eine spannende Möglichkeit, die Allgemeinbildung zu füttern und zudem tolle Tipps und Inspirationen zu bekommen. 

Neben über 100 Werken von der Antike bis in die Gegenwart, gibt es dabei interessante Zusammenfassungen, Hintergrundinfos und jede Menge Wissenswertes für Jedermann. 
Als Geschenk für Schüler und Schülerinnen bis hin zum Nachschlagewerk für den kundigen Buchnarren bestens geeignet.

320 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 978-3-411-74853-2
Duden Verlag, 12,99 €
Lokal bestellbar

____________________________________________________

Buchempfehlung des Monats (März 2019)

„Die einzige Geschichte“ – Julian Barnes

„Würden Sie lieber mehr lieben  und dafür mehr leiden oder weniger lieben und weniger leiden?“ 
Mit dieser zentralen Frage beschäftigt sich der britische Erfolgs-Autor in seinem neuen, mitreißendem Roman. 
Nahe Londons, vor etwa 50 Jahren: Der junge Paul verliebt sich heiß und innig in die fast 30 Jahre ältere Susan.
Doch auch das Unglück, das vor lauter Liebe gar nicht möglich schien, tritt ein. 

Der Man-Booker-Prize-Träger versteht es, über die Gefühle der wahren Liebe in vielen Facetten zu schreiben und trotz Unterhaltung, Ironie und Romantik aufzuzeigen, wie traurig und un-blumig echte Liebe tatsächlich sein kann.

304 Seiten, gebunden 
ISBN: 978-3-462-05154-4
Kiepenheuer & Witsch, 22,00 €
Lokal bestellbar

____________________________________________________

Buchempfehlung des Monats (Februar 2019)

„Abendrot“ – von Kent Haruf

AbendrotFür die Leserschaften, die sich für Harufs‘ „Lied der Weite“ begeistert haben, gibt es eine gute Neuigkeit: denn vor ein paar Tagen ist mit „Abendrot“ ein Roman erschienen, der an das vorherige Werk wunderbar anknüpft.

Viele liebgewonnene Charaktere tauchen wieder auf und man fühlt sich, als würde man der Kleinstadt Holt/Colorado mal wieder einen Besuch abstatten und dabei alte Bekannte treffen. Es gibt aber auch neue Leute, veränderte Gegebenheiten und Spannendes zu verfolgen.
Trotzdem ist dieses Buch ein für sich stehendes Werk und auch ohne die Lektüre des anderen Romans wunderbar zu lesen.

Haruf hatte es auch mit diesem Werk geschafft, die Lesenden zu einem Teil dieser teils spießigen, teils liebenswürdigen und herzzerreißenden Gemeinde dieses Städtchens zu machen. Schön, dass Diogenes das Werk des 2014 verstorbenen Schriftstellers weiterhin neu auflegt.

Harufs letzter Roman „Unsere Seelen bei Nacht“ wurde ein verdientermaßen sehr zu empfehlender Bestseller und mit Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen verfilmt.

Genießt den Besuch in der fiktiven Kleinstadt Holt, die in allen genannten Werken Schauplatz mitreißender und unterhaltsamer Geschichten ist.

416 Seiten, gebunden/Leinen
ISBN: 978-3-257-07045-3
Diogenes Verlag, 24,00 €

Lokal bestellbar

____________________________________________________

 

Buchempfehlung des Monats (Januar 2019)

„Weltherz“ – von Markus Steiner

weltherz_cover_malikMarkus Steiner kündigt Job und Wohnung, macht sich auf in die weite Welt und nimmt uns mit auf seine Reisen in sieben Jahren an Orte wie Israel, Indien, Thailand, Japan und Australien. 
Doch es ist viel mehr als einer der Reiseberichte, wie man sie kennt.

Besonders schön sind die vielen literarischen Einflüsse, cineastische Anspielungen und reflektierende Gedanken, die Steiner einfließen lässt. Mal hier kurz ein paar Anstöße von Edgar Allen Poe zum Thema Glück, mal hier die Rezitation eines Liedes.

Jede Seite ist lebhaft, bunt und abenteuerlich. Zudem ehrlich, nichts beschönigend und doch stets positiv und guter Dinge.
Ein wirklich schönes Leseerlebnis.

224 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-89029-489-6
Malik Verlag, 16,00 €

Lokal bestellbar

____________________________________________________

Buchempfehlung des Monats (Dezember 2018)

„Ein Gentleman in Moskau“ – von Amor Towles

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 9783548290720_cover.jpg.Ein ganz wunderbarer Schmöker, den ich letztes Jahr bereits zu seinem Erscheinen als mein liebstes Buch des Jahres beschrieb. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit gibt dieses Werk eine wunderbar charmante Atmosphäre, für Leser ebenso wie Leserinnen. 

Neben humorvollen Wortgefechten und liebevollem Erzählen, taucht man zusammen mit den klugen Charakteren ein, in die Zeit der 1920er in Moskau. Der genussfreudige Lebemann Graf Rostov wird verhaftet und zu lebenslangem Hausarrest verurteilt, ausgerechnet im Hotel Metropol. Doch trotz vieler neuer Einschränkungen, geschieht etwas, das die ganze Situation verändert. Ein Buch, das unglaublich viel Kraft entfaltet.

560 Seiten, gebunden
ISBN: 9783471351468
Ullstein Verlag, 22,00 €

Lokal bestellbar

____________________________________________________

 

Buchempfehlung des Monats (November 2018)

„Wer hier schlief“ – von Isabella Straub

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist buchempfehlung-werhierschlief.jpg.So ein skurriles, intelligentes und humorvolles Buch! Eine der Fragen, die aufgeworfen werden ist die, zu wie viel man bereit ist, um sich selbst zu retten. Gerade für die kältere Jahreszeit ein Buch zum Nachdenken, aber auch mit großem Unterhaltungswert und einiges an Schrägheit. Dieses Buch möchte man nicht mehr weglegen, bevor man alles weiß.

288 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-351-05042-9
Blumenbar Verlag, 20.00 €

Lokal bestellbar

____________________________________________________

Buchempfehlung des Monats (Oktober 2018)

„Schlafende Erinnerungen“ – von Patrick Modiano

ARTK_CT0_9783446260108_0001Sein neues Buch ist da! Die unverkennbar einzigartige, leichte und stilvolle  Eleganz seiner Erzählweise macht die Bücher des Literatur-Nobelpreisträgers immer wieder so lesenswert.

Die schlafenden Erinnerungen des Protagonisten bringen den Leser nach Paris. Es geht um Verschwinden, Bekanntschaften und was wäre wenn. Wir erfahren von flüchtigen Begegnungen, Bekanntschaften mit Frauen, die dem Okkulten frönen, Cafés und Vierteln, deren Beschreibung man in Modianos Schriften fast schon voraussetzt.

Wahrlich ein Werk voller Atmosphäre und französischem Flair.

112 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-446-26010-8
Hanser Verlag, 16,00€
lokal bestellbar

%d Bloggern gefällt das: